Zuwachs :)

Der Miniature American Shepherd (auch Miniature Australian Shepherd, salopp “Mini-Aussie”) ist eine nicht von der FCI anerkannte Hunderasse aus den USA. Die Rasse wird seit dem 9. Mai 2011 vom AKC im Hinblick auf eine mögliche Anerkennung in seinem Foundation Stock Service geführt und wurde am 27. Juni 2012 in die Miscellaneous Class aufgenommen. (Wikipedia)

Der Unterschied zum Australian Shepherd liegt allein in der Größe. Während die Schulterhöhe (Widerrist) beim Australian Shepherd zwischen 46 und 58 cm liegt, beträgt sie beim Miniature American Shepherd 35–45 cm für Hündinnen und 35–46 cm bei Rüden. Die Rasse kommt wie der Australian Shepherd in vielen Farbschlägen vor: Black, Blue Merle, Red, Red Merle. Alle Farbvarianten können weiße und/oder kupferfarbene Abzeichen haben.

Fun Agility

Beim Fun Agility lernst Du & Dein Hund gemeinsam einen Parkours zu bewältigen.

Du musst das “führen” lernen und Deinen Vierbeiner anleiten durch verschiedene Hindernisse wie Reifen, den Slalom, den Tunnel, über Wippen, Hürden und Stege & Wände zu laufen.

Es wird nicht nur die Beziehung zwischen Dir und Deinem Hund verbessert, es wird beim Fun-Agility vor allem Konzentration, Koordination & Zusammenarbeit im Team zwischen Euch beiden gefördert. Eine super Beschäftigung für Euch beide!

Dieser Kurs ist vor allem perfekt, wenn ihr Euch einfach nur fit halten wollt! Hier geht es rein um den Spaß (Fun). Eine Turniervorbereitung erfolgt nicht. Vielleicht ist das ja ein Anfang für Euch, dann folgt die Steigerung das “echte” Agility!

Brückentage

Mit nur 29 Urlaubstagen ganze 67 Tage frei bekommen dieses Jahr – klingt doch super gut, oder? In einigen Bundesländern lassen sich sogar mit 34 Urlaubstagen satte 80 freie Tage organisieren. Dafür müssen Arbeitnehmer lediglich schlau vorausplanen. Das Zauberwort hier lautet natürlich „Brückentage“ und kombiniert mit den gesetzlichen Feiertagen sichern man sich mehrere freie Tage am Stück. Wie viel Freizeit drin ist, ist jedoch von Bundesland zu Bundesland verschieden, da es manche Feiertage nicht überall gibt.

Hier eine kleine Übersicht:

FeiertagDatumBrückentage / Urlaub
Jahreswechsel31.12. – 6.1.4 Urlaubstage > 9 freie Tage (je nach Bundesland)
Ostern15.4. – 22.4.4 Urlaubstage > 10 freie Tage
Maifeiertag27.4. – 5.5.4 Urlaubstage > 9 freie Tage
Himmelfahrt25.5. -.2.6.4 Urlaubstage > 9 freie Tage
Pfingsten8.6. – 16.6.4 Urlaubstage > 9 freie Tage
Fronleichnam15.6. – 23.6.4 Urlaubstage > 9 freie Tage (je nach Bundesland)
Mariä Himmelfahrt10.8. – 18.8.4 Urlaubstage > 9 freie Tage (je nach Bundesland)
Deutsche Einheit28.9. – 6.10.4 Urlaubstage > 9 freie Tage
Allerheiligen26.10. – 3.11.4 Urlaubstage > 9 freie Tage (je nach Bundesland)
Buß- und Bettag16.11. – 20.11.2 Urlaubstage > 5 freie Tage (je nach Bundesland)
Weihnachten/Neujahr21.12. – 1.1.5 Urlaubstage > 12 freie Tage


Agility Parcours

Hier seht ihr mal wie ein Agility Parcours bei uns aussieht! Slalom, Wippe & Sprung alles dabei 🙂

Black Week!

Man kann es ja wirklich kaum noch hören, überall Black Friday hier, Black Week da 🙂 black black blaa..

Aber man kann wirklich ein paar gute Angebote mitnehmen! Fressnapf bietet auch eine “Black Week” an, vielleicht findet ihr ja was für Euer Haustier!

Gutschein-Code: VORFREUDE12
Ab einem Einkaufswert von 49 EUR gibt es nochmals 12%!!
Hier geht’s zu Fressnapf.de: hier klicken!

 

Anfänger Agility Produkte

Am Wochenende wurden wir mal wieder gefragt, ob es sinnvoll ist direkt an Anfang in teurer Agility Produkte zu investieren!?

Meine Meinung ist, dass die teuren Produkte auf jeden Fall jeden Cent wert sind, aber auch nur dann, wenn sie wirklich im Einsatz sind! Also fast täglich genutzt werden. Am Anfang haben wir auch die günstigen Amazon Produkte eingesetzt und die waren für den Anfang auch wirklich ausreichend! Aber mit der Zeit in der wir intensiver damit gearbeitet haben und die Produkte mehr genutzt wurden war klar, das eine Steigerung her muss! Die günstigen Produkte sind dann wirklich schnell abgenutzt!

Mein Fazit ist also: nutzt am Anfang die Produkte mit dem kleineren Preis, vor allem, wenn ihr am Anfang schon wisst, das eure Übungen mit Eurem Vierbeiner oder eure Ausdauer nicht lange anhält.

 

Stand-Up-Boards

Jetzt zur Winterzeit gehen die Preise für die SUP-Boards etwas runter, da sollte man doch direkt zuschlagen!

Mal was zum Thema Reisen!

Schlafsack Inlett: Warum du nicht mehr darauf verzichten solltest!

Ein Inlett ist eine Art Schlafsack, jedoch wesentlich dünner und leichter. Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein Bettdeckenbezug. Es erfüllt verschiedene Zwecke, die einen herkömmlichen Schlafsack ergänzen oder sogar ersetzen:

Inlett im Schlafsack

Schlafsäcke halten warm und bieten einen guten Schlafkomfort. Aber sie zu waschen ist eine echte Mammutaufgabe. Gerade weil der Körper nachts ausschwitzt und das alles in deinen Schlafsack zieht. Ein Inlett hingegen schützt deinen Schlafsack vor Schweiß und Schmutz und lässt sich einfach waschen. Du legst dich in dein Inlett und damit in deinen Schlafsack. Nach deiner Reise nimmst du das Inlett aus deinem Schlafsack und steckst es in die Waschmaschine, es wäscht sich leicht und trocknet schnell. Deinen Schlafsack wiederum brauchst du nur auslüften und musst ihn nicht waschen, was den wenigsten Schlafsäcken wirklich gut bekommt.

Inlett als Schlafsack Ersatz

In wärmeren Gebieten, z.B. in den Tropen oder auch in Hostels wärmerer Regionen oder im Sommer, reicht es oftmals aus, nachts nur ein Inlett zu nutzen und auf einen Schlafsack zu verzichten, also ihn einfach zu Hause zu lassen. In Hostels findet man oft bezogene Betten vor. Die Bettwäsche bzw die Wolldecken will man aber im Zweifelsfall lieber nicht benutzen – mit dem Inlett kein Problem, du schlüpfst hinein und legst ggf. die Hostel Decke über dein Inlett. Aus hygienischen Gründen also eine klasse Sache, weil du die Bettwäsche, -laken nicht direkt berührst.

Ein Inlett lässt sich in einen kleinen Packsack stecken und wiegt nur wenige Gramm. Es passt garantiert in jedes Gepäckstück!

Ich habe auf Reisen immer ein Inlett, für mein persönliches Wohlbefinden dabei. Ohne mein Inlett hätte manches Mal nicht gewusst, wo oder wie ich in Indien oder Marokko hätte schlafen sollen^^

Inlett ist nicht gleich Inlett

Es gibt keine schlechten Inletts. Die Frage ist, was du lieber an deinem Körper hast. Seide ist ein sehr leichtes Material, das besonders hautfreundlich ist. Hautfreundlich heißt, dass es sich anschmiegt und kein Gewicht erzeugt. Es kühlt in warmen Regionen und wärmt in kalten Regionen. Du hast also das Gefühl, als hättest du nichts auf der Haut. Das habe ich in warmen Regionen, wie Borneo oder Australien sehr zu schätzen gewusst. Gleichzeitig liegst du aber auch nicht mit nackten Beinen auf dem Bett, was aus hygienischen Gründen angenehm ist. Und spätestens wenn Insekten wie Stechmücken eine Rolle spielen, wirst du dein Seideninlett zu schätzen wissen.

Baumwolleinletts sind nicht weniger schlecht oder besser, es ist eben nur eine Frage des Gefühls. Baumwolle ist atmungsaktiv und trägt die Feuchtigkeit nach außen. Gegenüber der Seide ist es jedoch etwas schwerer. „Etwas“ kann in diesem Fall nahezu das doppelte Gewicht bedeuten. Je nach dem viel Platz du also hast oder wieviel Gewicht du tragen kannst…

Mikrofaser ist eine Kunstfaser. Kunstfasern waren früher verpönt, mittlerweile ist die Qualität aber enorm vorangeschritten und einer Naturfaser nicht im Nachteil. Sie ist ebenfalls atmungsaktiv und trocknet sehr schnell.

Ebenfalls eine Kunstfaser ist Microfleece. Im Gegensatz zur Mikrofaser ist die eher für kältere Regionen geeignet, weil sie wesentlich wärmer hält. Ich habe eins aus Thermolite (+ 9 Grad) was ich im Himalaya zusätzlich in meinem Schlafsack verwendet hab, so waren auch Temperaturen unter 0 Grad kein Problem.

Das richtige Inlett finden

Das richtige Inlett zu finden ist, wie du sicher gemerkt hast, vor allem von deinen persönlichen Vorlieben abhängig. Persönlich nutze ich Baumwolle, Thermolite und Seide. Ich wechsel diese je nach Region, manchmal habe ich aber auch zwei dabei, man kann ja manchmal nicht wissen, wie die Temperaturen genau sind. Ich möchte meine Inletts nicht mehr missen, sie geben mir mittlerweile schon ein stückweit das Gefühl zu Hause zu sein ;). Selbst in Hotels verwende ich in warmen Regionen gerne das Seideninlett weil es sich super auf der Haut anfühlt und man keine Decke mehr braucht. In meinen Schlafsäcken hingegen verwende ich gerne das Baumwollinlett, weil es hier nicht unbedingt auf das Gewicht ankommt. Auf den Great Walks in Neuseeland hatte ich zudem einen Leihschlafsack, weil ich keinen eigenen Schlafsack 6 Wochen lang umhertragen wollte. Hier war das Baumwollinlett ein echter Gewinn, da ich „den eigenen Bettbezug“ an meinem Körper hatte.

Hier einige Kaufempfehlungen, die jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben. Gute Erfahrungen habe ich mit der Marke Cocoon gemacht.

Cocoon Microfaser Inlett


Half Cube – 25 cm

Cocoon Baumwoll Inlett


Half Cube – 25 cm

Meru Seiden Inlett


Meru Seiden Inlett

Ist das Kunst, oder kann das weg ^^

Muss man sich eigentlich kaufen so dumm ist das oder? Oder Weihnachten verschenken…! Das Gesicht beim auspacken.. 🙂

Tolle Kalender..

Weihnachten naht.. :)

Wir haben uns letztes Jahr die Pfoten Förmchen zugelegt und können Sie euch nur empfehlen! Ob selbstgemachte Seife oder Plätzchen, damit könnt Ihr Euren Hundefreunden wirklich eine Freude machen:

Rezept: Rinderbällchen-Hundekekse

Zutaten für die Rinderbällchen-Hundekekse:

  • 200 g Rinderhack
  • 100 g Dinkelvollkornbrösel
  • Etwas Wasser
  • 1 EL Öl (Sonnenblumen oder Rapsöl)
  • 2 Eier

Alle Zutaten vermengen & zu einem Teig verkneten. Walnussgroße Teigkugeln formen & auf einem Backblech verteilen (Backpapier nicht vergessen ;). Die Rinder-Hundekekse auf oberster Schiene bei 175 Grad Celsius ca. 20 Minuten backen. Im Backofen trocknen lassen.

Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten
Backzeit: 20 Minuten

Stand Up Paddling mit Hund

Wir sind immer wieder begeistert wenn wir auf unser Board steigen und über das Wasser gleiten! Wir wollen euch die Sportart ans Herz legen! Es macht einfach nur Spaß und euer Vierbeiner wird es lieben!

Stand Up Paddling mit Hund (SUP) deutsch Stehpaddeln, hat sich in den letzten Jahren zu einer Trendsport für Mensch & Tier entwickelt. Stand Up Paddling mit Hund ist ein ganzheitliches Körpertraining, fördert Stabilität, Balance & Muskulatur, dabei kann man wunderbar Natur & Freizeit genießen. Fitness für Körper & Geist – Für Mensch & Hund!

Clicker die Zweite!

Clickertraining
Das Clickertraining eignet sich hervorragend zur (Grund)erziehung deines Hundes, aber auch für verschiedene Tricks kann der Clicker eingesetzt werden. Mit dem Clicker ist dies ein Kinderspiel.

Die Vorteile eines Clickers sind:

  • man kann überall clickern, denn es benötigt nicht viel Platz
  • mit jedem Hund kann geclickert werden
  • Clickertraining ist universal einsetzbar
  • Keine körperliche Einwirkungen auf den Hund
  • nur das positive Reaktionen & Verhalten wird bestätigt

Funktion und Einsatz: Der Hund soll später durch das “Click” in der richtigen Sekunde für sein positives Verhalten bestätigt werden. Das heißt der Hund bekommt in diesem Moment gesagt, “Richtig gemacht, weiter so!”. Das Konditionieren: Am Anfang lernt der Hund, dass Click gleich Belohnung ist (Click&Belohnung).

 

Callieway Turnier Agility Hundewippe

Wir haben schon ein paar Anfragen erhalten welche Wippe wir für die Agility Übungen nutzen! Bei uns im Verein nutzen wir die Callieway Turnier Agility Hundewippe!

Die flexible und preiswerte Callieway “Agi See-Saw Trophy VARIO“ ist speziell für das Wippentraining bis hin zur Nutzung beim Turnier im Agilityhundesport ausgelegt. Besonderes Augenmerk wurde auf die Nutzungseignung für den Agilityliebhaber in eigenem Garten gelegt. Diese Hundewippe lässt sich durch wenige Handgriffe von einer Person „ratz-fatz“ ohne Werkzeug aufbauen, umstellen bzw. verstauen.

  • 370cm Lauffläche, 30cm breit und 90cm gelbe Kontaktzonen und FCI konform (2-fach höhenverstellbar 50 bzw 60cm Scheitelpunkt)
  • sehr massive, stabile Ausführung – für jede Hunderasse geeignet
  • gummierte Turnier Agility Hundewippe, Auf-, bzw. Abbau bzw. Umstellen in wenigen Handgriffen durch nur 1 Person möglich

 

Canicross – neuer Trendsport?

Canicross

Mit dem Hund einfach Gassi gehen? Das kennt & kann doch jeder. Beim Canicross aber ziehen Hunde den Läufer an einer Leine über den Gelände-Parcours.

Obwohl Canicross hierzulande nahezu noch unbekannt ist, ist es keine neue Erfindung. Schon seit Jahren gibt es diesen Sport.

Wikipedia: Canicross ist ein Geländelauf (Cross-Country), bei dem der Sportler mit einem Hund durch eine flexible Leine verbunden ist.

Diese Flexibilität wird durch einen Ruckdämpfer, der entweder in der Leine eingearbeitet oder am Ende zwischen Leine und Laufgürtel bzw. Runner-Pants befestigt ist, gewährleistet. Diese Hundesportart ist in Europa populär und aus dem Skijöring sowie dem Bikejöring mit Hunden entstanden, wobei in diesen Sportarten mehrere Hunde den Sportler ziehen dürfen. Die erste Weltmeisterschaft wurde 2002 in Ravenna, Italien durchgeführt. In Deutschland gibt es neben den Canicross-Wettkämpfen auch den Geländelauf im Rahmen des Turnierhundsports (THS).

Ausrüstung:

Die Ausrüstung besteht im Wesentlichen aus einem Hüftgurt und einer flexiblen Leine von maximal zwei Metern Länge (Turniermäßig gilt meist eine Richtgröße von 1,90 Meter). Der Hund bekommt ein spezielles Geschirr, das vergleichbar mit Schlittenhundgeschirren ist. Der Druckpunkt ist dabei so gearbeitet, dass die Lungen des Hundes nicht belastet werden und die Leistungsfähigkeit nur marginal eingeschränkt wird.

Um die Verletzungsgefahr zu minimieren, haben alle zugelassenen Gurte einen Panikhaken, mittels dessen man die Verbindung zwischen Hund und Läufer lösen kann. Diese auch Panic-Snap genannte Einrichtung ist Voraussetzung, um an anerkannten Rennen teilnehmen zu dürfen. Da diese Sportart bevorzugt in waldreichen Gebieten praktiziert wird, werden meist Laufschuhe mit entsprechend grobem Profil benutzt.

Da Hunde auf hohe Temperaturen stark reagieren, sollten Läufe ab einer Temperatur von über 18 Grad Celcius nicht mehr durchgeführt werden. Die im Run erzielten Höchstgeschwindigkeiten können über 30 km/h betragen.

Futterbeutel perfekt für das Agility Training

Da wir im Agility Training immer die Hände frei haben sollten haben wir uns einen Futterbeutel zugelegt! Das können wir euch nur empfehlen! Auch wenn ihr mal mit eurem Vierbeiner unterwegs seid ist der Futterbeute Ideal!

Die Beutel sind ca. Faustgroß, perfekt für Spaziergänge oder zwei drei Agility-Einheiten!

 

Rezept: Hagebuttenkekse für Hunde

Passend zur Jahreszeit haben wir ein Rezept mit Hagebutten zum nachbacken! Hier haben wir noch mehr Rezepte: hier klicken!  

10 Gramm Hagebuttenpulver
10 Gramm Sonnenblumenkerne
50 Gramm Joghurt
40 Gramm Kokosmehl
80 Gramm Bruchweizenmehl
1 großes Ei

Für die selbstgemachten Hundekekse vermischt ihr ein Ei mit dem Joghurt, bis ihr eine homogene Masse habt. Dann kommen nach und nach die trockenen Zutaten hinzu und zum Schluss das Mehl!

Dann wird der Teig ausgerollt, eure Kekse mit schönen Förmchen ausgestochen und bei 180°C je nach Dicke und Größe für etwa 20 Minuten gebacken. Fertig!

Toller Verein!

Ein toller Verein der sich um Bretonen kümmert! Bretonen in Not e.V. gegründet 2009, hat es sich zur Aufgabe gemacht hat, sich für die Rettung in Not geratener Hunde der Rasse Épagneul Breton einzusetzen. Diese französische Vorstehhunderasse ist in Deutschland nicht weit verbreitet, da sie Hierzulande von den wenigen Züchtern, nur an Jäger und Falkner abgegeben werden. Im europäischen Ausland hingegen kommt der Bretone relativ häufig vor, wird in Ländern wie z. B. Spanien und Frankreich auch vorwiegend zur Jagd verwendet.
Häufig landen diese Hunde nach der Jagdsaison oder bei Unbrauchbarkeit in Tierheimen und Tötungsstationen, von wo aus wir sie gerne in die Hände lieber Menschen vermitteln möchten.

Was erst ein Leben mit einem Tierschutz-Bretonen war,
wurde zu einem Leben FÜR Tierschutz-Bretonen.

Unsere Schützlinge liegen uns sehr am Herzen, wir würden – hätten wir mehr Pflege- und Endstellen – noch mehr von ihnen retten.
Es sind tatsächlich hunderte von Hunden, denen wir gerne helfen würden.
Sie sehen also, OHNE SIE geht es nicht.

Knuffelwuff Hundebett

Wir haben uns ein neues Hundebett zugelegt und müssen sagen das wir einfach nur begeistert sind! Es ist super gut angekommen! Wir haben ein paar davor getestet (auch orthopädische Betten usw.) aber die sind, warum auch immer, alle bei uns durchgefallen!

  • Abnehmbare Bezüge
  • Robust und Kratzfest
  • Einfach zu reinigen
  • Aufwendig gestepptes Leder Hundebett

Das Bett gibt es natürlich in verschiedenen Größen und kann so auf Deinen Hund abgestimmt werden! Die Reinigung is wirklich easy, einfach mit einem Lappen abwaschen und/oder absaugen! Wir hatten auch eine lange Zeit ein anderes Bett der Marke “Knuffelwuff”, auch wenn der Preis etwas abschreckt, es lohnt sich – und denk daran, wer billig kauft..